Herbsturlaub

So tanken Sie noch einmal Sonne

Region Neusiedler See: Hier ist der Herbst besonders schön

17:52 Uhr, 27. Oktober 2019

Die Nächte werden kälter und die Tage schon kürzer: Möchten Sie da nicht auch noch die letzten Sonnenstrahlen genießen, bevor der Winter kommt? Wir verraten Ihnen, warum das rund um den Neusiedler See wohl am besten klappt.

Unter der pannonischen Sonne

Weite Felder in Grün und sattem Gelb. Sanft geschwungene Hügel, die am Horizont allmählich in das tiefe Blau der Berge übergehen ... Schlägt Ihr Reiseherz da nicht auch gleich höher? Wir finden: Der Herbst ist die beste Zeit, um nochmal wegzufahren! Nach dem Sommer wird es nämlich ein wenig ruhiger und noch werden die bunten Blätter in goldenes Licht getaucht. Besonders viel Sonne können Sie in der Region Neusiedlersee genießen: Hier scheint sie ganze 300 Tage und 2.000 Stunden im Jahr. Aber auch sonst hat der Naturpark Neusiedler See viel zu bieten. Dabei ist es ganz egal, ob Sie nun der sportliche Typ sind oder lieber entspannt an Ihrem Getränk nippen, anstatt sich beim Radeln abzustrampeln. Im pannonischen Herbst kommen nämlich sowohl Outdoor-Fans als auch Genussliebhaber auf Ihre Kosten - hier erfahren Sie, wie.

Rauf aufs Radl und rund um den See

Beim Wort „See“ fällt den meisten nur eins ein: baden! Aber den Neusiedler See darauf zu reduzieren, ein bisschen im Wasser herumzuplanschen? Das wäre wirklich schade. Auf dem Rad gibt es nämlich viel mehr zu sehen: Der Neusiedler See Radweg führt Sie durch malerische Weingärten, Feuchtwiesen und Salzlacken. Auf 121,5 km geht’s von Österreich bis nach Ungarn – und wieder zurück. Klingt anstrengend? Keine Sorge: Besonders die österreichische Seite ist auch für weniger routinierte Radler wunderbar geeignet. Dank der flachen Wege können sogar Ihre Kids getrost mithalten – oder Sie mit ihnen. Und es gibt ja immer wieder Zeit für ein Päuschen: zum Beispiel bei einem der traditionellen Heurigen, an denen Sie mehr als einmal vorbeifahren werden. Falls wir Sie selbst damit nicht vom Radeln überzeugt haben: Wie wär’s stattdessen mit einem kleinen Ausritt? Bei der Vila Vita Pannonia können Sie jederzeit Reitstunden buchen – und ganz entspannt dem Herbst entgegentraben.

Ein bisschen Nostalgie darf sein: Ziehen Sie los durch die Stadt

Sie finden, nur Landschaft ist ein bisschen zu eintönig? Dann werfen Sie doch einfach einen Blick auf die architektonischen Highlights. Oder zwei. Denn nicht umsonst gehört das Gebiet rund um den Neusiedlersee zur Region Pannonia: Die schlichten und doch einladenden pannonischen Landhäuser werden Ihnen sofort ins Auge fallen. Dicke Deckenbalken, weißgetünchte Wände und verwinkeltes Mauerwerk lassen das Nostalgiebarometer besonders stark ausschlagen. Das sind Gebäude, die Geschichten erzählen. So auch die Basilika Frauenkirchen: Ihr Ursprung reicht zurück bis ins Jahr 1324. Die Marienstatue wurde von Graf Paul Esterházy persönlich in die Kirche getragen – angeblich hörte er eine Stimme, die ihm auftrug, dies zu tun. So ein Erlebnis können wir Ihnen leider nicht versprechen. Aber wir haben einen anderen Vorschlag: Die Führung können Sie bequem mit einer Weinverkostung verbinden. Auch nicht so übel, oder?

Das „Martiniloben“: Erleben Sie selbst einen uralten Brauch

Wir haben es Ihnen versprochen: Die Kulinarik kommt in der Region Neusiedler See keinesfalls zu kurz. Und damit meinen wir nicht nur die zahlreichen Heurigen, wo sie eine gute Jaus’n genießen können. Im November erwartet Sie nämlich ein ganz besonders Schmankerl. Haben Sie schon vom „Martiniloben“ gehört? So nennt sich ein alter burgenländischer Winzerbrauch, dem rund um den Neusiedler See wieder neues Leben eingehaucht wurde. Benannt ist er nach dem Heiligen Martin, dem Schutzpatron des Burgenlandes. Um den 11. November – den Martinstag – trieben die Bauern das Vieh in die Winterställe. Für die Winzer hieß es dann auf zur Weinverkostung: Zum ersten Mal wurde der junge Wein probiert. Heute öffnen die regionalen Weinbauern ihre Weinkeller wieder zum Martiniloben – für eine Weintaufe, die es in sich hat: Das Programm reicht von verschiedensten Weinsorten über kulinarische Köstlichkeiten bis hin zur musikalischen Umrahmung. Neugierig geworden? Übernachtungsmöglichkeiten rund um den Martinitag finden Sie zum Beispiel hier – Shuttlebus inklusive: Damit Sie das Auto getrost stehen lassen können.

Schlechtwetter gibt’s nicht: Die Therme ruft

Na gut, wir geben es zu: Ab und zu hat der Herbst schon auch graue Tage. Aber das hat auch sein Gutes. So ein trüber Morgen bedeutet für uns nämlich nur eins: Thermenwetter! Träge und zufrieden im warmen Wasser dümpeln, während draußen die Nebelschwaden über den Feldern hängen – können Sie sich etwas Schöneres vorstellen? Der eine oder andere Saunagang sorgt dann dafür, dass der Kreislauf wieder in Schwung kommt. So lässt sich’s leben, auch wenn sich die Sonne mal für einen Tag versteckt. In der Region Neusiedler See können Sie das Herbstwetter voll und ganz auskosten: Neben Therme und Erholungsanstalt warten verschiedene Hotels mit Wellnesslandschaften auf. Und als Kulisse präsentiert sich stolz die endlose Weite der burgenländischen Hügellandschaft – so schön ist es eben nur hier.

Ab in den Herbsturlaub!
Nutzen Sie die schönste Zeit des Jahres. Herbstliche Angebote finden Sie zum Beispiel beim Hotel Vila Vita Pannonia.


Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier

Diese Information nicht mehr anzeigen