Wolfsberg

Mit allen Sinnen durchs Lavanttal

Erstaunlich, wie nah man einer Region im Museum kommen kann! Erleben Sie die spannenden Facetten des Lavanttals: seine Kultur, seine Natur und seine Geschichte.

Reiseanbieter: Stadtgemeinde Wolfsberg, Museum im Lavanthaus

Mit allen Sinnen durchs Lavanttal

Wolfsberg


Gut zu wissen

  • Führungen Kinderprogramm
  • Mitgliedschaft Kärnten-Card
  • Stadtgemeinde Wolfsberg, Museum im Lavanthaus
  • Rathausplatz 1
  • 9400 Wolfsberg
  • Tel: +43 (0) 435-2537333
  • Erlebnis-Code: 97402
Wissenswertes
Führungen Kinderprogramm
Mitgliedschaft Kärnten-Card

Das Winter-Highlight im Museum im Lavanthaus ist ...
eine „Themenreise“ durch 15 Bereiche,beginnend bei den Urzeiten des Lavanttals über Mineralien und Fossilien, Stadtgeschichte bis hin zu den Literatinnen Christine Lavant und Gerhart Ellert sowie dem Lavanttaler Dialekt.

In Weihnachtsstimmung kommt der Besucher …
...
beim Blick auf die Lavanttal-Panoramen des Künstlers Markus Pernhart, die den Besucher in das Jahr 1860/1861 entführt, als das Lavanttal verkehrstechnisch noch unerschlossen war und das Paradies Kärntens die Ruhe und Besinnlichkeit der Weihnachtszeit das ganze Jahr über repräsentierte.

Interessieren sollten sich Besucher des Museums besonders für …
… die Geschichte des Lavanttals, für Literatur, Bergbau, die Lagerstadt Wolfsberg, die Stadtgeschichte von Wolfsberg und multimedial aufbereitete Inhalte.

Ein besonders intensives Erlebnis ist …
die neue Medienstation „Lavant-Explorer“. Sie lädt ein, Interessantes und Kurios aus dem Lavanttal in Wort, Bild und Schrift in Erfahrung zu bringen.

Ideal verbinden lässt sich ein Besuch im Museum mit …
einem Einkaufsbummel durch die Altstadt von Wolfsberg.

Besonders fasziniert vom Museum sind …
… Kinder und Erwachsene egal welchen Alters. Ob Groß oder Klein, alle begeistern sich für die Inhalte und verbringen gerne gemeinsame Zeit bei uns.

Am meisten gefällt den Kindern …
… das Funkeln der Bergschätze und Mineralien. Auch die multimedialen Stationen faszinieren die kleinsten Bescher, ebenso wie die neue Kinderstation „Mein Wolfsberg“, bei der Kinder mit Magnetfiguren spielen und diese in der Szenerie neu positionieren können. Für die etwas größeren gibt es die Möglichkeit, das Museum mittels einer Spurensuche selbst zu erkunden und Inhalte selbst zu erfahren.


Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier

Diese Information nicht mehr anzeigen