Deutschland

Vier Dinge, die man auf Rügen sehen sollte...

Von Johanna Birnbaum 11:16 Uhr, 08. August 2017

1. Das Unesco-Biosphärenreservat Südost-Rügen mit den Zickerschen Alpen auf der Halbinsel Mönchgut bietet ein Eintauchen in die Natur mit wunderbarer Flora und Fauna. Eine Wanderung mit einem Ranger ist empfehlenswert und sehr lehrreich. http://www.biosphaerenreservat-suedostruegen.de/

2. Das Cliff Hotel Rügen in Sellin liegt zwischen derOstsee und dem Selliner See. Im 1978 eröffneten „Erholungsheim“logierte die politische Elite der DDR. Eine Vergangenheit, die bewusst nicht verschwiegen wird. Das Haus mit dem größten Hotelhallenbad auf Rügen gehört zu Dr. Lohbeck Privathotels. www.cliff-hotel.de

3. Der Nationalpark zwischen Jasmund und Lohme birgt die berühmten Kreidefelsen und mit dem Unesco-Welterbe „Alte Buchenwälder“ einzigartige, unversehrte Natur. Das Nationalparkzentrum Königsstuhl lässt interaktiv in die Entstehung Rügens eintauchen. www.koenigsstuhl.com

4. Das Naturerbezentrum Rügen im Ostseebad Binz besticht durch seinen1,25 Kilometer langen Baumwipfelpfad inmitten eines Buchenwaldes, der 40 Meter hohen Aussichtsplattform „Adlerhorst“ mit herrlichem Blick über Rügen und das Umweltinformationszentrum mit der Dauerausstellung „Natur erleben und verstehen“. www.nezr.de


Mehr von diesem Autor
Von Rüganern und Rügenern

Die Natur auf Rügen, der größten Insel Deutschlands, ist einfach einzigartig.

Mit 16 Segeln durch die blaugrüne Ägais

Mit dem Viermast-Großsegler Star Flyer durch die südliche Ägais zu kreuzen, und den Wind in den 16 Segeln zu spüren, lässt reisen zu einem sehr stilvollen und entschleunigendem Abenteuer werden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier

Diese Information nicht mehr anzeigen