Malta

Malta - Gozo

EINE REISE ZU DEN SCHÄTZEN DES MITTELMEERJUWELS. BESUCH DER KULTURHAUPTSTADT 2018 - Valletta

Reiseveranstalter: Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH

Malta - Gozo

ab 685 EUR pro Person in DZ (4 Nächte)


Malta  - Gozo
BESUCH DER KULTURHAUPTSTADT  2018 - Valletta
27. April – 01.Mai 2018 


EINE  REISE ZU DEN SCHÄTZEN DES  MITTELMEERJUWELS 

Willkommen auf der wunderschönen Insel im Herzen des Mittelmeers. Entdecken Sie eine kulturelle Vielfalt die nur hier geboten wird. Die ehemalige britische Kronkolonie MALTA zeichnet sich durch eine herb schöne Landschaft, romantische felsige Küsten,  Häfen mit bunten Fischerbooten,  sowie einem reichen Erbe an Geschichte, Kunst und Kultur aus. Phönizier, Römer, Araber, Malteserritter und Engländer hinterließen ihre Spuren und prägten das Bild MALTAS. 


1. Tag: Wien - Malta

Am Vormittag Linienflug mit Air Malta von Wien nach VALLETTA.

Voraussichtliche Flugzeiten: 10:40 – 12:50 Uhr

Anschließend Fahrt zum Hotel und Zimmerbezug.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Nächtigung im Hotel. 


Das Hotel: Hotel Cavalieri****

www.cavalierihotelmalta.com  


2. Tag: ganztägiger Ausflug : Valletta mit einer Hafenrundfahrt


Nach dem Frühstück Besichtigung der Inselhauptstadt Valletta. Die Stadt hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Phönizier, Griechen, Karthager, Römer, der Johanniter Orden, Frankreich und schließlich die Truppen Großbritanniens hatten die maltesische Insel besetzt. Valletta, die Festungsstadt, Citta' Umilissima, von Herren für Herren erbaut, ist Maltas Hauptstadt: eine lebendige, arbeitende Stadt, das administrative und wirtschaftliche Herz der Inseln.

Valletta wurde benannt nach seinem Gründer, dem verehrten Großmeister des Ritterlichen Ordens St. Johannis, Jean Parisot de la Valette. Die prachtvolle Festungsstadt entstand auf dem unfruchtbaren Felsen der Mount Sceberras Halbinsel, die steil zwischen den beiden tiefen Häfen Marsamxett und Grand Harbour emporragt. Nach dem Baubeginn im Jahr 1556 wurde Valletta mit seinen eindrucksvollen Festungen, den Forts und der Kathedrale in der erstaunlich kurzen Zeit von nur 15 Jahren vollendet.

Valletta hat viele Beinamen, die alle an seine historisch bedeutsame Vergangenheit erinnern. Sie ist die "moderne", von den Johannitern erbaute Stadt, ein barockes Meisterwerk, eine europäische Kunststadt, ein Vermächtnis der ganzen Welt.

Sie besichtigen unter anderem die Oberen Barracca Gärten mit ihrem atemberaubenden Blick über die Stadt und den Hafen und die St. John´s Co-Cathedral. Die eindrucksvollste Kirche Vallettas ist die Hauptkirche des Johanniterordens, geweiht Johannes dem Täufer. Abendessen und Nächtigung im Hotel. Bei einer 90 minütigen Hafenrundfahrt können Sie die einzigartige Naturhäfen von Marsamxett und Grand Harbour bewundern.

Anschließend Rückfahrt zum Hotel. Der Abend steht zur freien Verfügung. 


3. Tag: ganztägiger Ausflug nach Gozo

Heute steht die Besichtigung der kleinen Nachbarsinsel GOZO auf unserem Programm. GOZO ist bekannt dafür eine Oase der Ruhe zu sein, genau richtig für einen Tempo- und Umgebungswechsel. Das besondere Flair der Nachbarinsel MALTAS springt sofort ins Auge - sie ist grüner und auch kleiner mit einem Lebensrhythmus, der von den Jahreszeiten, dem Fischfang und der Landwirtschaft vorgegeben wird. 

Die sagenumwobene Insel GOZO wird als die legendäre Insel der Kalypso der homerschen Odyssee betrachtet – friedliche und geheimnisvolle Provinz. Barockkirchen und alte Bauernhöfe aus Stein prägen das Landschaftsbild. 

Die Insel bietet uns eine Auswahl an geschichtlichen Stätten, Forts und herrlichen Rundblicken, sowie einen der besterhaltenen urgeschichtlichen Tempel der Inselgruppe, den Megalithtempel von GGANTIJA.

Anschließend fahren wir zu GOZOS sehenswerter Hauptstadt VICTORIA mit der berühmten Zitadelle von VICTORIA. Die Zitadelle der Stadt, die sich hoch über die Landschaft erhebt, ist fast von der ganzen Insel aus zu sehen.

Die Zitadelle Gozos hat ihre Wurzeln im Spätmittelalter, doch der Hügel war bereits in neolithischer Zeit besiedelt. Über Jahrhunderte diente die Zitadelle als Zuflucht vor den Angriffen barbarischer Korsaren und Sarazenen, von denen die Bevölkerung Gozos im Verlauf ihrer Geschichte mehrere Male versklavt wurde.

Nach der großen Belagerung von 1565 machten sich die Ritter daran, die Zitadelle als Zufluchtsort und als Verteidigung gegen künftige Angriffe wiederzubefestigen. Bis 1637 waren die Menschen auf Gozo gesetzlich verpflichtet, zu ihrem eigenen Schutz die Nächte in der Zitadelle zu verbringen. In späteren, friedlicheren Zeiten wurde diese Vorschrift aufgehoben. Die Menschen ließen sich unterhalb der Zitadellenmauern nieder und gründeten die blühende Stadt Rabat, das heutige Victoria.

Victoria ist nicht nur das geographische Herz von Gozo, sondern auch der Mittelpunkt des Alltagslebens. Die Stadt hat es geschafft, die Betriebsamkeit ihrer Märkte und Geschäfte mit einer entspannten und geselligen Atmosphäre zu vereinen. Hier kann man die Inselbewohner in aller Ruhe bei der Verrichtung ihrer Tagesgeschäfte beobachten, vor allem dann, wenn der Hauptmarktplatz, It-Tokk, zum Leben erwacht.Am Nachmittag besuchen Sie Xlendi Bay und Dwejra. Anschließend geht die Fahrt mit der Fähre zurück nach MALTA.

Abends Freizeit. Nächtigung im Hotel. 


4. Tag: ganztägiger Ausflug nach Mdina, Mosta  und zu den drei Städten

Nach dem Frühstück fahren nach Mosta. Die Kirche Maria Himmelfahrt, auch bekannt als Rotunde von Mosta oder Rotunde Santa Marija Assunta, ist eine römisch-katholische Kirche in Mosta. Die Kuppel soll die viertgrößte freitragende Kirchen-Kuppel der Welt sein, nach der des Petersdoms in Rom, der Kathedrale von Florenz und der des römischen Pantheons. Ihr Innendurchmesser beträgt 35,97 Meter  Bei einem Luftangriff im Zweiten Weltkrieg wurde das stadtbildprägende Bauwerk am 9. April 1942 von einer deutschen Fliegerbombe direkt getroffen. Doch diese explodierte nicht, sondern durchschlug lediglich die Kuppel und blieb auf dem Fußboden liegen. Da sich zu dieser Zeit etwa 300 Menschen in der Kirche aufhielten und niemand wirklich verletzt wurde, wird das Ereignis als Wunder angesehen. In der Sakristei der Rotunda kann man eine Kopie der Bombe betrachten.

Anschließend Weiterfahrt nach Mdina. Die Geschichte von Mdina reicht mehr als 4000 Jahre zurück. Diese Stadt kann für sich den Ursprung des maltesischen Christentums beanspruchen, denn hier soll der Heilige Paulus gelebt haben, nachdem er im Jahre 60 n.Chr. vor den Inseln Schiffbruch erlitten hatte. An Mdina fasziniert den Besucher vor allem die zeitlose Atmosphäre, aber auch die kulturellen und religiösen Schätze sind beeindruckend.

Mdina hatte, abhängig von seinen Beherrschern und seiner Bedeutung, verschiedene Beinamen, doch der mittelalterliche Name der Stadt beschreibt sie am besten: 'Citta' Notabile', die vornehme Stadt.

Danach Weiterfahr zu den „Drei Städten“. Vittoriosa, Senglea und Cospicua waren nahezu allen Völkern, die je auf den Inseln siedelten, Wohnstatt und Festung.

Die Häfen in ihren Buchten werden bereits seit phönizischen Zeiten genutzt: Die Docks sorgten stets für den Lebensunterhalt der Menschen, machten sie aber auch immer verletzbar, wenn sich die maltesischen Herrscher mit anderen im Krieg befanden. Als erste Heimstatt der Ritter des Hl. Johannes, sind die Paläste, Kirchen, Forts und Bastionen der Drei Städte um einiges älter als die von Valletta.

Nach einem Spaziergang Fahrt zum Hotel. Nächtigung im Hotel. 


5. Tag: Malta - Wien 

In der Früh Transfer zum Flughafen.

Linienflug mit Air Malta von Valletta nach Wien.

Voraussichtliche Flugzeiten: 07:15 – 09:30 Uhr


Pauschalpreis pro Person (im Doppelzimmer/ minimum 21 Personen)      € 685,--

Einzelzimmerzuschlag: € 120,--

Aufzahlung Zimmer mit Meerblick  € 60,--

Aufzahlung 21-30 Personen € 10,--

Aufzahlung 16-20 Personen € 43,--                                                     

Flughafentaxen und –gebühren im Wert von  € 83 (Stand 07/17) sind im Pauschalpreis bereits inkludiert.

Flughafentaxen und -gebühren, sowie Treibstoffzuschläge sind variabel und werden gegebenenfalls angepasst! 


Inkludierte Leistungen

  • Linienflug mit Air Malta Wien/Malta und retour

  • Economy Class / 20 kg Freigepäck pro Person

  • Inkl. Flughafentaxen und –sicherheitsgebühren; derzeit € 83,-- p. P. (Änderungen vorbehalten)

  • 4 Nächtigungen/Frühstück im Hotel Cavalieri****

  • Basis Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC

  • RUEFA Reisebegleitung ab/bis Wien

  • 3 Ganztagesauflüge inkl. lokale deutschsprachige Reiseleitung

  • 90-minütige Hafenrundfahrt

  • Reisebüro-Sicherungs-Verordnung

  • Kundengeld Absicherung gemäß EU-Richtlinien

     

    Nicht inkludierte Leistungen

  • Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Getränke und zusätzliche Mahlzeiten

  • Sämtliche nicht angeführten Leistungen, zusätzliche Eintrittsgebühren etc.

  • Reise- bzw. Stornoversicherungen

     

    Mindestteilnehmerzahl        31 Personen


Preis & Tarifstand Juli 2017


Änderungen & Anpassungen vorbehalten


Es gelten die „Allgemeinen Reisebedingungen (ARB 92) in letztgültiger Fassung sowie die besonderen Bedingungen der vermittelten Transportunternehmen und Leistungsträger. Programm- und Flugplanänderungen vorbehalten. Preiserhöhungen aufgrund Flugpreisänderungen und Kursschwankungen vorbehalten. Religiöse Festtage können kurzfristig Programmänderungen notwendig machen. Auch aus anderen, von uns nicht beeinflussbaren Gründen kann es notwendig sein, dass Programmänderungen auf der Reise vorgenommen werden. Schließtage in Museen, religiöse Feste etc. können eine Besichtigung verhindern. Geänderte Flugzeiten, Straßensperren, Umleitungen und Höhere Gewalt (Streiks etc.) können ebenfalls eine Änderung zur Folge haben.


ACHTUNG: GESONDERTE STORNOBEDINGUNGEN! Programm- und Flugplanänderungen vorbehalten. Preiserhöhungen aufgrund Flugpreisänderungen vorbehalten.


Gesonderte Stornobedingungen (ersetzen Punkt A.7.1.c.1. der Allg. Reisebedingungen): ab Buchung bis 60.Tag vor Reiseantritt...25%, ab 59. bis 40.Tag vor Reiseantritt...50%, ab 39. bis 20.Tag vor Reiseantritt...75%, ab 19 Tage vor Abreise...100%.


Veranstalter:

Verkehrsbüro-RUEFA REISEN GmbH, Hauptplatz 14, 8010 Graz,  RSV-Veranstalterverzeichnis Nr. 1998/0290


 


Preise
ab 685,00 EUR pro Person in DZ gültig von 13.12.2017 bis 28.02.2018
Europa Welche der beiden Kulturhauptstädte passt zu Ihnen?

Seit 1985 wird jährlich von der Europäischen Union der Titel die Kulturhauptstadt Europas vergeben und soll den Reichtum und die Vielfalt des kulturellen Erbes in Europa herausstellen. 2017 wurden die zwei Städte Aarhus in Dänemark und Paphos in Zypern ausgewählt. Doch wissen Sie, welche Kulturhauptstadt für Ihre Reisewünsche die Richtige ist?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier

Diese Information nicht mehr anzeigen